Aktuelles

2018

Einsichtnahme in die Prüfungen aus dem Wintersemester 2017/2018

(06.04.2018) Die Lehrstuhlinterne Einsichtnahme in die Master-/Bachelor-Prüfung Bau- und Umweltingenieurwesen wird durch den Lehrstuhl organisiert. Bei der lehrstuhlinternen Einsichtnahme wird den angemeldeten Studierenden ihre Ausarbeitung zur Einsicht überlassen. Eine Möglichkeit Kopien anzufertigen besteht nicht, Smartphones etc. sind daher zuvor abzugeben. Inhaltliche Fragen können in den Sprechstunden des Lehrstuhls geklärt werden. Skripten der betreffenden Lehrveranstaltung sind zur Einsicht verfügbar. Darüber hinaus werden vom Lehrstuhl gestempelte leere Blätter und Schreibgeräte bereitgehalten, um den Studenten nach dem Vorbild der Juristischen Fakultäten Gelegenheit zur „Remonstration“ zu geben. In diesem Sinne können sie etwaige Einwendungen schriftlich niederlegen und begründen. Die Remonstrationen werden am Lehrstuhl abgegeben, im Anschluss bearbeitet und den Studierenden zusammen mit der Antwort in Kopie zur eigenen Verwendung zur Verfügung gestellt.

Verbindliche schriftliche Anmeldungen zur Einsichtnahme nimmt das Sekretariat des Lehrstuhls bis einschließlich Freitag, 20. April 2018, 11:00 Uhr, entgegen. Das Anmeldeformular kann am Ende dieses Hinweises heruntergeladen werden. Anmeldungen in anderer Form, insbesondere per Mail, können nicht angenommen werden!
Nach Ablauf dieser Frist werden die angemeldeten Studierenden vom Lehrstuhl direkt per E-Mail über Termin und Raum informiert! Formular bitte hier herunterladen:

Die Einsichtnahme in die Prüfungen des Wintersemesters 2017/2018 ist abgeschlossen. Informationen zur Einsichtnahme in die Prüfungen des Sommersemesters 2018 werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben. (...)

2017

Der LBI auf der EXPO REAL 2017

imageID = 83

(4.10.2017) 04.- 06.Oktober 2017
Auf der diesjährigen EXPO REAL, der Internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien in München ist der Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung vom 4.-6. Oktober 2017 wieder am Stand der Landeshauptstadt München, Halle A1 - Stand A1.320 vertreten.

Podiumsdiskussion:
Halle A1 - Stand A1.320 am Freitag, den 6.10.2016, 11:00 Uhr:
Big Data in der Immobilienwirtschaft

Teilnehmer:
Dr. Rainer Krütten, Geschäftsführender, WealthCap, München
David Nadge, Manager, PwC GmbH WPG, München
Dr. Markus Trost (angefragt), Team Leader Project & Development Services, JLL, München
Moderation:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Zimmermann, Ordinarius, Technische Universität München

2016

10. Kolloquium Investor - Hochschule - Bauindustrie Strategie im Wettbewerb um Bauprojekte

imageID = 82

(13.07.2016) Der Wettbewerb in der Bauwirtschaft ist ein immer wieder aktuelles, vieldiskutiertes Thema. Der bekannte amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Michael E. Porter gibt dazu erfolgversprechenden Strategien an, die auf drei grundlegenen Aspekten beruhen:
Eine umfassende Kostenführerschaft ist demnach nur mit einem Fokus auf Kostensenkungen sowie einer dedizierten Kontrolle von variablen Kosten und Gemeinkosten möglich. Differenzierung als Strategie hingegen impliziert, etwas in der ganzen Branche Einzigartiges als Produkt oder auch als Dienstleistung zu schaffen. Ein Fokus auf Marktnischen, also nicht auf eine Bedienung einer ganzen Branche, ist Gegenstand der strategischen Konzentration auf Schwerpunkte.

Diese allgemeinen Ansätze könnten auch für die Bauwirtschaft adäquat gelten. Sind sie aber auch konkret umsetzbar? Sind sie tatsächlich gewollt? Wohin würde eine konsequente Strategie schließlich führen? Und, sind hier Verbesserungspotentiale in Sicht?

Im Rahmen des 10. Kolloquiums “Investor-Hochschule Bauindustrie”, welches auch im Jahr 2016 vom Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung der Technischen Universität München zusammen mit dem Bayerischen Bauindustrieverband e.V. im Oskar- von Miller-Forum (13.07.2016, ab 14h30) veranstaltet wird, sollen in diesem aktuellen Kontext Erfahrungen und Probleme, Hoffnungen und Nöte, aus Auftraggeber- wie aus Auftragnehmerperspektive von renommierten Experten der Bau- und Immobilienwirtschaft diskutiert werden.

Die Veranstaltungsreihe bietet sich als eine übergreifende Dialog-Plattform für alle Entscheidungsträger und Führungskräfte aus dem Kreis der Investoren, der Öffentlichen Verwaltung, der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie der Wissenschaft, für Architekten und Ingenieure an. (...)

Der LBI auf der EXPO REAL 2016

imageID = 83

(06.10.2016) 04.- 06.Oktober 2016
Auf der diesjährigen EXPO REAL, der Internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien in München ist der Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung vom 4.-6. Oktober 2016 wieder am Stand der Landeshauptstadt München, Halle A1 - Stand A1.320 vertreten.

Podiumsdiskussion:
Halle A1 - Stand A1.320 am Donnerstag, den 6.10.2016:
Einsparungen in Brand-, Schall- und Klimaschutz: Sind die Bauwerkskosten im Wohnungsbau überhaupt zu hoch?

Teilnehmer:
Dr. Claus Lehner, Vorsitzender der Geschäftsführung der GBW GmbH
Andreas Eisele, Vorstandsvorsitzender des BFW-Landesverbandes Bayern und Vorstandsmitglied des BFW Bundesverbandes
Benno Vocke, Leiter Projektmanagement Bestand Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG
Prof. Dr.-Ing. Josef Zimmermann , Ordinarius für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung, TU München (Moderation)

2015

Forschungsumfrage zum Thema Anreizstrukturen für eine nachhaltige Projektentwicklung von Hotelimmobilien

(09.11.2015) Im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung von Hotelimmobilien steht die Nachfrage nach relevanten Gebäudemerkmalen im Vordergrund. Somit sollen im Rahmen einer Doktorarbeit zukunftsfähige Hotelkonzepte ermittelt werden, die sich nach den Anforderungen der Hotelgäste richten.

Nehmen Sie unter dem folgenden Link an der aktuellen Umfrage des LBI teil und unterstützen Sie das Forschungsprojekt Anreizstrukturen für eine nachhaltige Projektentwicklung von Hotelimmobilien!

Link zur Umfrage...

2017

Kolloquium Investor - Hochschule -Bauindustrie 2017

imageID = 98

(12.07.2017) Das gesamte Immobilienvermögen in Deutschland umfasst zur Zeit etwa 10 Billionen Euro, davon etwa ein Fünftel in Infrastrukturanlagen. Nach Aussage einer Expertenkommission, die im Auftrag des damaligen Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel im vorletzten Jahr erarbeitet wurde, wird die Investitionslücke auf 90 Milliarden Euro beziffert. In zahlreichen weiteren Veröffentlichungen werden Zahlen von bis zu 140 Milliarden Euro genannt.

Ein gewaltiger Bestand wartet darauf, “gemanaged” zu werden, d.h. betrieben, erhalten und gewartet, aber auch neu- und umentwickelt zu werden. Die Erhaltung und der Ausbau der Infrastruktur gilt als eines der Kernelemente
einer modernen Gesellschaft und ihrer Wirtschaft, insbesondere aber ist die Infrastruktur nicht sonderlich tolerant
hinsichtlich einer möglichen Vernachlässigung und ahndet mangelnde Beachtung mit schwerwiegenden und langzeitigen Folgen.
Im Gegensatz zu anderen Immobilienportfolios liegt jedoch der Fokus des Managements nicht so sehr auf Rendite und Risiko, sondern vielmehr auf Funktionalität und Sicherheit, insbesondere auf Zukunftssicherheit. Nachhaltigkeit im Sinne dieser Definition bedeutet demnach hier Funktionalität durch die Fähigkeit zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden – für ein ganzes Land.

Im Rahmen des 11. Kolloquiums “Investor-Hochschule Bauindustrie”, das vom Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung der Technischen Universität München zusammen mit dem Bayerischen Bauindustrieverband e.V. im Oskar-von-Miller-Forum veranstaltet wird, sollen diese aktuellen Fragestellungen
aus Auftraggeber- wie aus Auftragnehmerperspektive von renommierten Experten der Bau- und Immobilienwirtschaft
diskutiert werden.

Die Veranstaltungsreihe bietet sich als eine übergreifende Dialog-Plattform für alle Entscheidungsträger und Führungskräfte aus dem Kreis der Investoren, der Öffentlichen
Verwaltung, der Bau- und Immobilienwirtschaft, für Architekten und Ingenieure sowie der Wissenschaft, an.

Einladung und Anmeldung Einladung Koll17

2016

Baunternehmen des Jahres 2016

imageID = 58

(28.06.2016) Seien auch Sie dabei, wenn die Preisträger des Jahres 2016 geehrt werden!

Bauunternehmen des Jahres
28.06.2016, Düsseldorf - Halle am Wasserturm

Weiteres siehe hier

Meisterklasse Unternehmeringenieur in der Bauwirtschaft 2016

imageID = 87 imageID = 88

(24.10.2016) Im Sommersemester 2016 wurden in der Veranstaltungen „Meisterklasse Unternehmeringenieur in der Bauwirtschaft“ durch die Studierenden bauwirtschaftliche Themenstellungen erarbeitet und im Rahmen einer Vortragsveranstaltung präsentiert.

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im Weißen Bräuhaus wurden den Teilnehmern Urkunden und gravierte Krüge überreicht sowie der Preis der Bilfinger Hochbau GmbH, NL München, ein vierwöchiges Praktikum in der Geschäftsleitung, an den Gewinner Herrn Lammers vergeben.

2015

Communicating with Confidence

(25.06.2015) Im Rahmen der PwC women´s leadership series bietet PwC (PricewaterhouseCoopers) am 25. Juni 2015 in ihrer Niederlassung in München, Studentinnen die Möglichkeit im Rahmen des Workshops "Communicating with Confidence" mehr über das Thema Führung und die eigenen Stärken und Kompetenzen zu erfahren.
(...)

Exkursion Maximilianstrasse

imageID = 76 imageID = 61 imageID = 62

(06.05.2015) Exkursion zur Baugesellschaft Brunner +Co. in die Maximilianstraße 6-8

Der Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung der TU München organisierte am 06.05.2015 eine Exkursion zur Baugesellschaft Brunner + Co. in die Maximilianstraße 6-8. An der Exkursion nahmen 36 interessierte Studenten sowie die Assistenten des Lehrstuhls Christoph Gottanka, Christina Mauer und Peter Greitemann teil.

Herr Dr. Brunner empfing die Exkursionsteilnehmer im Vortragssaal des Landesamts für Denkmalpflege, wo er zunächst das gesamte Bauvorhaben an dem aus der Zeit der Renaissance stammenden Gebäude in der Maximilianstraße vorstellte und auf die besonderen Schwierigkeiten eines solchen Bauprojektes in Mitten der Innenstadt einging. Nach ausführlicher Einweisung führte er die Studenten über die gesamte Baustelle und gewährte ihnen so einen Einblick in die aktuelle Baustellensituation. Der Baustellenrundgang endete schließlich mit einem beeindruckenden Blick über die gesamte Stadt auf dem Dach der Hausnummer 8.

Im Anschluss an diese interessante Besichtigung fand die Exkursion im Vortragssaal des angrenzenden Gebäudes des Landesamts für Denkmalpflege mit einer ausgiebigen Brotzeit und Erfrischungsgetränken einen gemütlichen Ausklang.

Hochschulpreis 2015

(26.03.2015) Herr Fabian Schiebel belegt beim Hochschulpreis 2015 (Stiftung Berufsförderung Bayerisches Baugewerbe) Platz 1 mit seiner Masterarbeit "Model zur Strategieentwicklung und Leistungstiefenoptimierung von Bauunternehmen"

bauprozessmanagement und immobilienentwicklung
Construction. Real Estate. Management
TUM